17 Fragen an Christopher Kohn

Redakteur: Manuel WeisLesermail schreiben
In der neuen Sat.1-Serie «Hand aufs Herz» spielt der smarte Schauspieler die Rolle des Ben Bergmann. Für uns beantwortete er den Fragebogen.

Was haben sie vor zehn Jahren gemacht?
Da war ich 15 und habe versucht Britney Spears kennen zu lernen. Zehn Jahre später frage ich mich wieso. (lacht)

Wo sehen Sie sich in einem Jahrzehnt?
Ich hoffe, dass ich dann noch immer als Schauspieler arbeiten darf. Zudem denke ich, dass ich in zehn Jahren schon eine kleine eigene Familie haben werde.

Nennen Sie eine beachtenswerte Person aus dem 20. Jahrhundert...
Meine Eltern! Ohne ihre Liebe und Unterstützung wäre ich nicht der Mensch, der ich heute bin.

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen? Und wie bewerten Sie es?
„Weniger ist mehr“ von Michael Caine. Ein Schauspielbuch mit sehr nützlichen Tipps. Macht zudem sehr viel Spaß beim Lesen.

Wie und wo informieren Sie sich über die aktuellen Geschehnisse in der Welt?
Da ich viel unterwegs bin, immer online mit meinem Laptop oder meinem Smartphone.

Nennen Sie uns Ihr liebstes Hobby…
Basketball. Mehr als ein Hobby – eine Leidenschaft.

 

Möchten Sie uns einen Schwank aus Ihrer Jugend erzählen?
Och ja … Weil ich unbedingt Profi-Basketballer werden wollte, habe ich mich als Kind stundenlang an eine Kletterstange gehängt, damit ich wachse. Leider habe ich es über 1,75 Meter hinaus nicht geschafft.

Welches Essen hat Ihre Mutter am besten zubereitet?
Bei Mama gibt es noch heute immer lecker Schnitzel mit allem drum und dran. (grinst)

Nennen Sie uns bitte einen Geheim-Tipp des deutschen Fernsehens!
«Hand aufs Herz» in Sat.1. Die Serie bekommt noch viel zu wenig Aufmerksamkeit. Ansonsten «Krömer, die internationale Show». Alles was Kurt Krömer macht, ist großartig.

Bei welcher Fernsehsendung verlassen Sie das Wohnzimmer?
Eigentlich so ziemlich alles, was zu dem Genre „Reality TV“ gehört.

Bei welchem Promi würden Sie zum Autogrammjäger werden?
Ganz klar bei Dirk Nowitzki.

Welches Instrument wollten Sie immer beherrschen?
Ich wollte schon immer Schlagzeug spielen. Seit kurzem bin ich aber auch dran.

Von welchem Song wollen Sie morgens geweckt werden?
„Power“ von Kanye West.

Welche Fernsehsendung wird Ihrer Meinung nach unterbewertet?
Täglichen Serien generell. Es herrscht ein wahnsinniger Zeitdruck und alle arbeiten rund um die Uhr auf höchstem Niveau. Die Wenigsten sehen den Aufwand, der hinter einer Serie steckt.

Welche politische Entscheidung würden Sie treffen, wenn Sie es könnten?
Kein Kind auf der Welt sollte Hunger haben!

Auf welches Luxusgut könnten Sie am ehesten verzichten?
Für mich ist Alkohol schon ein Luxusgut. Darauf könnte ich ohne Probleme verzichten.

Wo würden Sie jetzt in diesem Moment am liebsten Urlaub machen?
Irgendwo, wo es warm ist und ich am Strand liegen kann. Bahamas?!

"Rauchen ist unsexy!"

Christopher Kohn spielt in der TV-Serie "Hand aufs Herz" die Rolle des Mädchenschwarms Ben Bergmann. Im Love Talk erzählt der 26-Jährige, wie er im richtigen Leben das Herz einer Frau erobert.

 

Christopher, was macht eine Frau unwiderstehlich?

Für mich ist das Lächeln einer Frau sehr wichtig. Es sagt so viel über diesen Menschen aus. Ein schönes Lächeln kann schon sehr sexy sein. Eine Frau ist zudem unwiderstehlich, wenn sie wirklich weiß, was sie will, und es sich auch gerne mal nimmt.

Wie eroberst du das Herz einer Frau?

Ich glaube, ich habe es schon immer mit Humor versucht. Wenn man mit Charme und Natürlichkeit eine Frau zum Lachen bringen kann, ist schon viel gewonnen. In den letzten Jahren habe ich aber auch ganz klar gemerkt, dass viele Frauen auf Männer stehen, die Gefühle zeigen können - aber in anderen Momenten auch ganz klar "ihren Mann stehen". Ich denke, die Mischung macht's.

Welche Eigenschaft könntest du an einer Frau niemals tolerieren?

Ich finde es ja total unsexy, wenn Frauen rauchen! Wobei "Herzlosigkeit" noch um einiges schlimmer ist. Eine Frau, die kein Mitgefühl für andere Menschen hat und nur an sich denkt, kann bei mir nicht punkten.

Ein Rat, den du jeder Frau in Liebesdingen geben möchtest?

Uii ... Vielleicht sollten die Frauen lieber mir einen Rat geben. (lacht) Ansonsten: Bleibt unbedingt natürlich und immer der Mensch, der ihr wirklich seid.

Bitte ergänzen: "Wenn ich eine Frau wäre, würde ich..."

... vielleicht endlich mal ein wenig schlauer aus dem weiblichen Geschlecht werden. Zudem wäre ich wahrscheinlich eine der weiblichen Rollen in "Hand aufs Herz", denn ich bin fest davon überzeugt: Frauen sind die besseren Schauspieler!


Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!